Markus Hoppe

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Arbeitsschwerpunkte:

Digitale Transformation, Künstliche Intelligenz, Agile Arbeit, Arbeitsbeziehungen und Mitbestimmung

Beruflicher Werdegang:

  • Seit 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, INPUT Consulting gGmbH

  • 2008 – 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Forschungsinstitut für Arbeit, Technik und Kultur e.V. (FATK), Universität Tübingen

  • 2002 – 2007 Mitarbeiter in der Markt- und Meinungsforschung im Bereich öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV), omniphon GmbH, Leipzig

  • 2002 Abschluss Studium der Soziologie, Universität Leipzig (Diplom-Soziologe)

Aktuelle Projekte:

  • humAIn work lab (seit 09/2020)

  • Branchenanalyse Telekommunikation (seit 2020)

  • SmartAIwork - Zukunft der Betriebsabläufe: Sachbearbeitung zukunftsorientiert gestalten mit Automatisierung durch Künstliche Intelligenz (2017 – 2021)

Veröffentlichungen (Auswahl):

  • Hoppe, Markus: Über die Einstellung von Mitbestimmungsakteuren zu KI-Systemen: Ergebnisse einer Onlinebefragung von Betriebs- und Personalräten zu Vertrauensfaktoren und Regulierungserfordernissen. In: Lothar Schröder & Petra Höfers (Hrsg.): Praxishandbuch Künstliche Intelligenz. Frankfurt am Main. Bund Verlag

  • Hoppe, Markus; Hermes, Adrian: Beschäftigteninteressen und Regulierungserfordernisse bei KI-Anwendungen. Reihe „Automatisierung und Unterstützung in der Sachbearbeitung mit Künstlicher Intelligenz“, Band 7. Stuttgart. Fraunhofer Verlag, Juni 2021

  • Kremer, David; Ganz, Walter; Hoppe, Markus; Dukino, Claudia; Tombeil; Anne-Sophie, Zeiser, Helmut; Zanker, Claus: Arbeits- und Prozessgestaltung für KI-Anwendungen. Reihe „Automatisierung und Unterstützung in der Sachbearbeitung mit Künstlicher Intelligenz“, Band 3. Stuttgart. Fraunhofer Verlag, Mai 2021

  • Hoppe, Markus: Wissensarbeit und wissensintensive Dienstleistungen – Beschäftigungswirkungen der digitalen Transformation. In: Gerhard Ernst, Klaus Zühlke-Robinet, Gerhard Finking & Ursula Bach (Hrsg.): Digitale Transformation. Arbeit in Dienstleistungssystemen. Baden-Baden. Nomos Verlag, S. 65-74.

  • Daum, Mario; Hoppe, Markus: Branchenanalyse Zeitungsverlage. Herausforderung digitaler Strukturwandel – Auswirkungen auf Beschäftigung und Mitbestimmung. Hans-Böckler-Stiftung. Working Paper 177, Februar 2020

  • Hoppe, Markus: Digitalisierung in der Tourismuswirtschaft: Trends und Folgewirkungen. Studie im Auftrag von der Gewerkschaft NGG und ver.di (April 2018)

Vorträge (Auswahl):

  • Menschenzentrierte Arbeits- und Technikgestaltung mit Künstlicher Intelligenz – Einblicke in die Forschungsmethodik des KI-Experimentierraumprojekts „humAIn work lab“. Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA). 67. Arbeitswissenschaftlicher Kongress „Arbeit humAIne gestalten“. Virtuell (März 2021)
  • Künstliche Intelligenz im Betrieb: Handlungsfelder und Gestaltungserfordernisse für Interessenvertreter*innen. Workshop „Herausforderung Künstliche Intelligenz – Betriebliche Gestaltungsfelder und ein Handlungsmodell für die Interessenvertretung“. Virtuell (Oktober 2020)
  • Wissensarbeit und die Beschäftigtenentwicklung in der digitalen Transformation. Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA). 65. Arbeitswissenschaftlicher Kongress „Arbeit interdisziplinär analysieren – bewerten – gestalten“. Dresden (Februar 2019)
  • Digitalisation in Tourism: Trends and impact. Results of the NGG-ver.di-Study „Digitalisierung in der Tourismuswirtschaft“. General Assembly for the EFFAT Tourism Sector. Brüssel (September 2018)

 

 

« zurück