Dr. Anne Röwer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Arbeitsschwerpunkte:

Arbeit und Anerkennung; Arbeit und Gesundheit; Wandel von Arbeit und Wohlfahrtsstaat, Arbeitsbeziehungen und Mitbestimmung

Beruflicher Werdegang:

  • Seit 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin, INPUT Consulting gGmbH

  • 2019 – 2020 Projektmitarbeiterin, Arbeit und Leben Thüringen, Erfurt

  • 2019 Promotion an der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Soziologie, Lehrstuhl Allgemeine und Theoretische Soziologie)

  • Studium der Philosophie, Soziologie und Psychologie an der Friedrich Schiller Universität Jena und Université Rennes. Abschluss als Magistra Artium (M.A.)

Aktuelle Projekte:

  • Haus der Selbstständigen, Förderung durch BMAS und ESF, seit 09/2020

Veröffentlichungen (Auswahl):

  • Röwer, Anne: Das entwertete Selbst. Über Arbeit und Anerkennung, Campus, Frankfurt am Main/New York, 2020.
    https://www.campus.de

Vorträge (Auswahl):

  • 06.10.2021 „Gelernt aus gestern? Ein neues Normal in Arbeitsschutz und Arbeitsgestaltung?“ Workshop im Rahmen der 11. Thüringer Betriebs- und Personalrätekonferenz „Herausforderungen in der Krise. Rückblick und Ausblick nach 1,5 Jahren Pandemie“, Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF)/Arbeit und Leben Thüringen/DGB Bildungswerk Thüringen e. V.
  • 09.11.2020 „Gesunde Arbeit gestalten“
    Vortrag im Rahmen des Digitalen Fachforums „Gute gesunde Arbeit?! – Aktuelle Handlungsfelder für Arbeitsmarkt und Mitbestimmung“ des Projekts Arbeit Mitbestimmen – Zukunft Gestalten (AMZuG), Arbeit und Leben Thüringen
  • 19.02.2020 „Digitalisierung der Arbeitswelt und Gesundheit“
    Workshop, Arbeit und Leben Thüringen/DGB Bildungswerk Thüringen e. V.

 

 

« zurück